02.08.2013

Hochgebirgslamatrekking zum Becherhaus

RIDNAU: Ein außergewöhnliches Bild bot eine Wandergruppe am vergangenen Freitagmorgen in Maiern: 19 Mann und 13 Lamahengste stark machte diese sich an den Aufstieg Richtung Becher. Die Motivation war nicht nur eine rein sportliche,denn neben Proviant für die Mannschaft transportieren die geschickten Lastenträger auch Brennholz auf das Becherhaus (3196)
Am Freitag ging es zunächst über Aglsbodenalm und die Grohmannhütte bis zur ersten Station der Teplitzer Hütte auf 2586 Metern Meereshöhe.Dort wurde gerastet und die schwierigste Etappe für den nächsten Tag mit dem Bergführer Martin Parigger besprochen. Dieser muss über Gletscher, Felsspalten und schmale Hochgebirgsgrate eine sichere Route für die Lamas finden. Am darauffolgnden Tag startete die Gruppe um sechs Uhr morgens. Trotz guter Planung musste die Route aufgrund der starken Schneeschmelze in den Tagen zuvor immer wieder geändert werden, zu gefährlich war der völlig vereiste Einstieg am Fuße des Gletschers für die Tiere. Stattdessen ging es dann über steile Hänge den Felsen hinauf. Kritische Stellen wurden im Teamwork gemeistert. So erreichte die Gruppe nach einem zweistündigen Gletschertrekking erschöpft, aber glücklich ihr Ziel, das Becherhaus. Dabei mussten die Bergsteiger ihre kostbare Last die letzten hundert Meter selbst schultern, denn der Weg ist für die Lamas zu gefährlich gewesen. Freudig feierten die Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich, Deutschland und Südtirol bei einem Schnäpschen ihren Gipfelsieg. Am selben Tag siegen die Lamas und Wanderer wieder zur Teplitzer Hütte ab, am Tag darauf ging es zurück ins Tal. Organisiert haben diese besondere Bergtour die Lama- und Alpakazüchter Walter Mair und Andi Prossliner, die ihre ausgebildeten Tiere mit sich führten. Des weiteren waren dabei: Florian und Ingrid Weger, Franz Weinzerl, Hartmann Meier, Notburga Larch, Tamara Herb, Roland Ploner, Simone und Janina Aichner, Maria Schuhmann, Karmen Tomsic, Christian Urban und Bettina Dosch, Tobias Knoll, Markur Purtschert, Andreas Vieider und Christine Lanschner)
Aktualisiert am 21.11.2017 um 11:02 Uhr
Roter Hahn - Bauernhofurlaub in SüdtirolErholsamer Urlaub am RittenUrlaub Südtirol, Ritten
Impressum|Sitemap|Privacy
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK